ANGEBOT

Die Taekwondo Schule Olymp bietet verschiedene Kampfsportarten. Taekwondo, Kickboxen und Selbstverteidigung für Kids, Jugendliche und Erwachsene. Informieren Sie sich über die verschiedenen Kampfsportarten um deren Eigenheiten kennen zu lernen und die passenden Kampfsportart für Sie zu finden.

IMG_7802.JPG

Lildragons 

Unser Lil Dragon Programm vermittelt mehr als Kampfsport.

Wir bereiten die Kinder auch auf ihr weiteres Leben vor. Wir üben Sicherheits- und Lebensfertigkeiten.Es schafft auch im Kampfsport die Grundlage um anschließend in unsere Taekwondo und Kickboxkids Programm wechseln zu könnne.

P1070849.JPG

Taekwondo für Kinder

Taekwondo kennt keine Altersgrenzen: wenn ein Kind alt genug ist, in die Schule zu gehen, ist es alt genug Kampfsport zu erlernen. Kinder lernen schnell zu reagieren, andere zu respektieren, Disziplin und Selbstbeherrschung. Im Wettkampf wird nur nach stregen Regeln gekämpft, so dass ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleistet wird.

P1070954.JPG

Taekwondo für Jugendliche und Erwachsene

Viel mit den Beinen zu kämpfen und den Gegner im Kampf damit auf Distanz zu halten, das ist die Besonderheit des Taekwondo. Technik, Geschwindigkeit und Flexibilität sind die großen Stärken dieser Kampfsportart.

IMG_8598.PNG

Kickboxen für Kinder

In keinem anderen Lebensabschnitt ist Bewegung so wichtig wie in der Kindheit. Beim Kinder - Kickboxen werden keine Randalierer oder Schläger ausgebildet, sondern Werte wie Kameradschaft, Disziplin, Höflichkeit, Ehrgeiz und Selbstbewusstsein vermittelt.

Kickboxen für Jugendliche und Erwachsene

Wie der Name schon sagt, werden nicht nur die Fäuste benutzt, sondern es wird beim Kickboxen auch getreten. Nicht nur Wettkämpfer, sondern auch Fitness-Suchende werden Ihren Spaß an dem anspruchsvollen, konditionellen, technischen und mentalen Training finden. Hier zählt nicht die Kraft, vor allem Technik, Kondition und Schnelligkeit werden Ihnen beim Kickboxen vermittelt.

IMG_7812.JPG

Selbstverteidigung

Sich in realen Gefahrensituation wehren zu können und richtig zu reagieren. Hierzu reicht das normal Kampfsporttraining in der Regel nicht aus. In speziellen Kursen uns Lehrgängen wird darauf trainiert.